Wohnungsverkauf Checkliste gratis herunterladen

Wohnungsverkauf checkliste immoankauf.at

Wohnungsverkauf Checkliste gratis herunterladen

Suchen Sie eine Wohnung verkaufen Checkliste? Wir bieten Ihnen eine gratis Checkliste für Ihren Wohnungsverkauf und zeigen Ihnen, was Sie beachten müssen.

Unsere Wohnung verkaufen Checkliste für Ihren sicheren Verkauf

 

Sie wollen Ihre Wohnung verkaufen und die nötigen Schritte immer im Blick haben? Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, damit Sie beim Wohnungsverkauf keine schwerwiegenden Fehler machen.
 

 

Wohnung verkaufen Checkliste herunterladen

Laden Sie sich hier Ihre persönliche Checkliste herunter!

 

Welche Punkte müssen Sie im Auge behalten?

 

Achten Sie darauf, dass Sie stets die nötigen Informationen für Ihren Wohnungsverkauf parat haben.

Wichtige Daten sind:

  • Grundrissplan
  • Leitungsplan und Installationen
  • Baubeschreibungen des Hauses
  • Versicherungsunterlagen
  • Grundbuchauszug
  • Kontakt zur Hausverwaltung und Eigentümerversammlungsprotokolle
  • Energieausweis
  • Fotos des Objekts

Von diesen Daten sind ein paar sogar ein Muss, um den Wohnungsverkauf sicher abwickeln zu können.
 

Welche Daten werden unbedingt benötigt?

 

Der Grundbuchauszug:

 
Das Grundbuch ist ein von den Bezirksgerichten geführtes öffentliches Verzeichnis über Grundstücke und die dinglichen Rechte an ihnen. Früher handelte es sich dabei tatsächlich um ein großes Buch, dessen Basis der Kataster, die offizielle Einteilung der Grundstücke und ihrer Grenzen, war.

Heute wird alles digital abgewickelt. Das Grundbuch ist eine riesige Grundstücksdatenbank, in die jeder Einsicht nehmen kann, indem er über ein bestimmtes Grundstück/Immobilie einen Grundbuchauszug machen lässt.

In der Grundstücksdatenbank werden österreichweit das Grundbuch und der Kataster elektronisch miteinander verbunden, was eine Abfrage erleichtert.

Mehr zum Grundbuchauszug lesen Sie hier.

Grundrissplan:

 
Dieser ist für den Käufer besonders interessant. Bei einem geplanten oder kürzlich fertig gestellten Dachgeschoßausbau empfiehlt es sich zusätzlich dazu, die Baubewilligung, den statischen Befund, die bauphysikalische Berechnung und, falls der Dachausbau bereits fertiggestellt ist, die Fertigstellungsanzeige, zu erfragen.

Wohnungseigentumsvertrag und Nutzwertgutachten:

 
Im Nutzwertgutachten findet man die Angabe, wie hoch der jweilige Anteil des Eigentums an der Gesamtliegenschaft ist. Das heißt: Ein Nutzwertgutachten beschreibt die Eigentumsanteile einer Immobilie. In der Regel werden nach diesen Anteilen die Betriebskosten abgerechnet.

Kontakt zur Hausverwaltung:

 
Der Kontakt ist sehr wichtig, da Sie so essenzielle Informationen abfragen können. Die Hausverwaltung kann Ihnen zum Beispiel die Vorschreibung, die Betriebskostenabrechnung, den Stand der Instandhaltungsrücklage (bzw. Reparaturfonds) und Eigentümerversammlungsprotokolle weiterleiten.
Ebenso wichtig sind die technische Vorausschau, Informationen zu Förderungen und Darlehen, die von der Eigentümergemeinschaft in Anspruch genommen wurden, wie auch eventuelle Nutzungsvereinbarungen innerhalb der Wohnungseigentümergemeinschaft.

Energieausweis

 
Der Energieausweis ist vergleichbar mit dem Typenschein Ihres Autos. In diesem finden sich die wichtigsten Eckdaten Ihres Hauses bzw. Ihrer Wohnung:

  • Z.B zu erwartende Heizenergieverbrauch.
  • Die Energiekennzahl für Ihr Haus (=der spezifische Heizwärmebedarf).
  • Sowie seit 2012 der “Gesamt-Energie-Effizienz-Faktor” (fGEE), der einen Vergleichswert mit einem Referenzgebäude darstellt

 
Mehr zum Energieausweis lesen Sie hier.
 

Fotos des Objekts

 
Setzen Sie Ihr Objekt schön in Szene und lassen Sie es fotografieren oder fotografieren Sie es selbst. Die Fotos legen Sie ebenfalls in Ihrer Mappe ab.

 

Welche Daten sind Optional?

 

Leitungsplan und InstallationenKEIN Muss
Baubeschreibungen des HausesKEIN Muss, aber in jedem Fall hilfreich
Wir analysieren alle DatenWir analysieren Ihre Immobilie auf Basis dieser Daten und gehen diese Evaluierung mit Ihnen bei einem Besichtigungstermin durch.
VersicherungsunterlagenKein Muss, aber empfehlenswert
Gebrauchsanleitungen (Heizung, Therme, Küchengeräte etc.)Später für den Käufer sehr interessant

 

Wie komme ich als Privatperson an solche Daten?

 
Im Normalfall werden die Daten für Käufer vom Verkäufer bereitgestellt. Die Verkäufer können die Daten über die Hausverwaltung oder einen beauftragten Sachverständigen abfragen bzw. sammeln.
 

 

Wohnung verkaufen Checkliste herunterladen

Laden Sie sich hier Ihre persönliche Checkliste herunter!

Franz Langer
Der Wiener Unternehmer und Immobilienexperte Franz Langer ist Gründer und Initiator Österreichs erster Immobilienankaufsplattform, der immoankauf.at. Seine unternehmerischen Fähigkeiten schulte er in über 10 Jahren in der Automobilbranche. Im Immobiliengeschäft stützt sich Franz auf seine breit gefächerte Expertise, sein enormes Wissen rund um Real Estates und Grundstücke sowie ein stabiles Netzwerk aus Verkäufern, Restaurateuren, Sanierungsunternehmen, Bautechnikern etc.Franz‘ Motto: „Nur im Wörterbuch kommt Verkauf vor Vertrauen.“