Wohnungsverkauf:
6 Tipps für das Wohnung verkaufen

Wohnungsverkauf Österreich Wohnung verkaufen

Wohnungsverkauf:
6 Tipps für das Wohnung verkaufen

Sie möchten Ihre Wohnung verkaufen und das möglichst schnell sowie sicher? Was müssen Sie beim Wohnungsverkauf beachten? Wie können Sie Geld und Mühe sparen? Lesen Sie hier unsere gratis Tipps.

Hierauf sollten Sie beim Wohnungsverkauf achten

Auf die folgenden Dinge kommt es an, wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen:

1.) Wohnungswert herausfinden

Gebrauchte Immobilien oder Grundstücke werden hierzulande nach dem Marktwert, dem so genannten Verkehrswert, bestimmt. Dieser Preis ist allerdings äußerst schwierig zu erzielen. Der Marktwert gibt Ihnen aber einen guten Überblick darüber, wie die Marktverhältnisse derzeit sind. Der Verkehrswert wird üblicherweise von einem Sachverständigen ermittelt, der über sehr gute Markt- und Fachkenntnisse verfügen muss.

Prinzipiell gibt es drei unterschiedliche Arten, den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.

  • Das Vergleichswert-,
  • das Ertragswert-
  • und das Sachwertverfahren.

 

Die Verfahren hängen dabei von der Art der Immobilie ab. Das bedeutet, dass zunächst geklärt werden muss, welche Art von Immobilie vorliegt, bevor überhaupt mit der Berechnung begonnen werden kann.

Bleiben wir beim Beispiel einer Wohnung:

In der Wertermittlung bilden Faktoren wie Lage, Ausstattung, Anbindung sowie Zustand der Wohnung die Eckpfeiler. Das Baujahr, die Wertigkeit der Immobilien in der Umgebung und die Infrastruktur ergeben dann einen Gesamtwert.

Wichtige Informationen zum Wohnungswert:

  • Baujahr: Eigentumswohnungen aus den 50er, 60er und 70er Jahren sind von der Wertigkeit deutlich unter der von Altbau- oder Neubauwohnungen anzusiedeln.
  • Etage: Es kommt nicht selten vor, dass Erdgeschosswohnungen 20 oder gar 30 % unter dem Wert einer höher gelegeneren Wohnung verkauft werden. Hier haben Licht, Sicherheit und Wärme den meisten Einfluss auf den Verkaufspreis.
  • Austrittsmöglichkeiten: Hat die zu verkaufende Wohnung einen Garten? Oder empfiehlt sich die Immobilie durch einen Balkon? In diesen Fällen kommt es unmittelbar zu einem eklatanten Preisanstieg (oft in der Summe von einigen hundert Euro pro Quadratmeter).
  • Die Anzahl der Zimmer: Gerade in Großstädten sind derzeit daher 3, 4 oder 5 Zimmer Wohnungen sehr begehrt. Das liegt wohl an der steigenden Zahl an Kleinfamilien.

Wenn Sie den angemessenen Wert Ihrer Immobilie wissen wollen, sollte Sie den Preis nicht selbst ermitteln. Entweder Sie engagieren einen unabhängigen und qualifizierten Gutachter, der aber mit Kosten verbunden ist, oder Sie ziehen einen professionellen Immobilienankaufservice hinzu.

2.) Makler einschalten oder nicht?

Eines ist klar: Ein Makler kann beim Wohnung verkaufen durchaus sehr hilfreich sein. Dieser kennt den Markt und hat viele Kontakte. Meist umgibt ihn ein breites Käufernetzwerk, auf das er zurückgreifen kann, sobald er eine passende Wohnung für dieses findet.
Allerdings ist das Einschalten eines Maklers noch keinesfalls eine Garantie dafür, dass Sie Ihre Wohnung auch tatsächlich verkaufen.

Oft geht ein Objekt durch mehrere Maklerhände, bis es verkauft werden kann. Das ist vor allem bei sanierungsbedürftigen Objekten der Fall.

Zudem müssen Sie beim Hinzuziehen eines Maklers IMMER Provision entrichten. Die kolportierten 3 % sind aber nicht mehr üblich, in der Regel sind es um die 2 % vom Verkaufspreis, die an Maklerprovision fällig werden.

3.) Selbst Interessenten suchen und finden

Wenn Sie Ihre Wohnung selbständig verkaufen wollen bzw. einen einfachen Weg gehen wollen, fragen Sie doch erst mal im Freundes- und Bekanntenkreis nach, ob es Interessenten für Ihre Wohnung gibt. Im nächsten Schritt sollten Sie beginnen, Ihr Objekt in den gängigsten Immobilien-Plattformen anzupreisen.

Dabei sollten Sie vor allem auf gute Immobilienfotos setzen. Das Auge „isst“ ja schließlich mit.

Mehr Tipps lesen Sie hier.

4.) Beachten Sie die neuen Immobiliensteuern

“Beim Wohnung verkaufen müssen immer auch Steuern und Abgaben im Blick behalten werden” – meint unser Steuerexperte Mag. Christopher Grass, „leider vergessen die meisten Verkäufer, dass bei hohen Geldtransaktionen im Immobilienbereich auch immer der Staat seinen Anteil haben möchte.

Lesen Sie alle wichtigen Informationen zu den neuen Steuern, die seit 2016 fällig sind und was Sie sonst noch beachten müssen.

Hier geht’s zum Beitrag unseres Steuerexperten.

5.) Der Wohnungsverkauf bei immoankauf.at

Uns gingen die vorherrschenden Umstände am Immobilienmarkt – ganz gelinde gesagt – ordentlich auf die Nerven. Warum sollten Immobilienbesitzer oft wochenlang warten müssen, bis sie den richtigen Käufer finden? Was, wenn dringend Geld benötigt wird? Was, wenn man partout keinen Makler engagieren will?

Diese Fragen haben uns dazu veranlasst immoankauf.at zu gründen. Die mittlerweile Nr. 1 Immobilienankaufsplattform Österreichs. Wir garantieren Ihnen 100 % sichere Vertriebswege, transparente Angebote und jede Menge Fachwissen von dem Sie beim Verkauf an uns gerne profitieren können

Senden Sie uns doch einfach eine kostenlose Anfrage für Ihre Immobilie.

Die Anfrage an immoankauf.at

SchrittWas passiert
Ihre KontaktanfrageÜber das Anfrageformular nehmen Sie Kontakt zu uns auf und senden uns eine kostenlose Verkaufsanfrage für Ihre Wohnung.
Wir analysieren alle DatenWir analysieren Ihre Immobilie auf Basis dieser Daten und gehen diese Evaluierung mit Ihnen bei einem Besichtigungstermin durch.
Besichtigung & KaufanbotWir besichtigen die Wohnung kostenlos vor Ort und bereiten ein gratis Kaufanbot vor.
Sicherer VerkaufBei uns vertrauen Sie auf absolut sichere Zahlungsvorgänge und transparente Verträge.
Franz Langer
Der Wiener Unternehmer und Immobilienexperte Franz Langer ist Gründer und Initiator Österreichs erster Immobilienankaufsplattform, der immoankauf.at. Seine unternehmerischen Fähigkeiten schulte er in über 10 Jahren in der Automobilbranche. Im Immobiliengeschäft stützt sich Franz auf seine breit gefächerte Expertise, sein enormes Wissen rund um Real Estates und Grundstücke sowie ein stabiles Netzwerk aus Verkäufern, Restaurateuren, Sanierungsunternehmen, Bautechnikern etc.Franz‘ Motto: „Nur im Wörterbuch kommt Verkauf vor Vertrauen.“